meine-welt-lenchen
  Sebastian Fitzek P. S. Ich töte dich: 13 Zehn-Minuten-Thriller
 

P.S. Lesenswert!

Also ich habe "P.S. Ich töte dich" an einem Tag verschlungen, weil die Geschichten ziemlich interessant waren. Manche mehr, manche weniger.

Ich denke, für einen Autor ist es nicht so leicht, eine Kurzgeschichte zu schreiben. (Dies wird auch im Vorwort von Sebastian Fitzek erwähnt.) Schließlich hat man für all das, was man bei einem Roman lang und breit ausführen kann, nur wenige Seiten Platz. Also müssen die  Personen gleich charakterisierbar sein, die Handlung sofort auf den Tisch kommen. Dafür sind alle Kurzgeschichten recht gut gelungen. 

Manche fand ich ehrlich gesagt nicht so interessant bzw. spannend, aber das ist ja das Gute an einer Sammlung verschiedener Autoren: Mit jeder Geschichte wechselt auch der Schreibstil und wenn einem die eine Geschichte nicht gefällt, kann es bei der nächsten schon ganz anders sein - alles Geschmackssache.

Das Buch ist ein Muss für alle Fitzek-Fans, denn seine Kurzgeschichte ist eine der Besten in dieser Sammlung.

Was ich für eine nette Idee halte: Von jedem der Autoren wurde eine Probe seiner Handschrift genommen und professionell analysiert. Die Ergebnisse sind am Ende des Buches abgedruckt.

Fazit: Empfehlenswert für Fans von Sebastian Fitzek, Thrillern oder spannenden Kurzgeschichten.

Eckdaten:

  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Droemer (4. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426198975
  • ISBN-13: 978-3426198971

Meine Bewertung: ****
 

 

 
  Heute waren schon 3 Besucher (35 Hits) hier! © lenchen  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden